Ehrungsabend bei den Feuerschützen

Urkunden sind der Mühen Lohn!

Kühbach(fsk) Es ist geschafft! Das Sportjahr 2013 ist für die Feuerschützen beendet. Zahlreiche Aktive aus dem Bereich Gau Sport, Vereinsmeisterschaft und der BDS Großkalibergruppe erhielten Urkunden für ihre Leistungen. Schützenmeister Erich Drittenpreis begrüßte neben Gausportleiter Erich Eibl, auch Gauschützenmeister Franz Achter. Achter hat sich den Unmut vieler Großkaliber Schützen zugezogen, weil er letzte Woche in der Sitzung des Sportbeirates „die sportliche Qualifikation und den sportlichen Wert“ der BDS Schützen anzweifelte. Dass das Bundesverwaltungsamt die Sportordnung des Verbandes genehmigte, schien ihn nicht weiter zu interessieren.
Dabei wollten die Schützen nur für ihre Erfolge bei Landes- und Deutschen Meisterschaften genauso geehrt werden, wie ihre Kollegen, welche beim DSB organisiert sind.

Doch die Schützinnen und Schützen ließen sich den Abend nicht vermiesen und nahmen zahlreich ihre Urkunden und Plaketten für erfolgreiche Wettbewerbe entgegen. Johann Sedlmayr, Josef Hamberger und Josef Gassmann wurden mit dem Meisterschützen Abzeichen ausgezeichnet. Ann-Kathrin Graumann bekam die Silber Medaille für ihren zweiten Platz bei der Deutschen und einen Ehrenpokal als erfolgreichste BDS Schützin 2013. Karl Gamperl wurde eine besondere Auszeichnung zuteil. Für seine zeitintensive Arbeit am Schießstand bekam er eine Dankesurkunde der Aktiven. In seiner Eigenschaft als 1. Sportwart sorgt er stets für Sauberkeit und funktionierende Anlagen. Bei dem hohen Trainingsbedarf eine nicht Immer leichte Aufgabe.

Ehrungsabend Farbig

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.