Deutsche Vizemeisterin gewinnt für Kühbach

Junge Sportlerin erfolgreich im Schießstand

Ann-Kathrin Graumann

Feuerschützen Vorstand Erich Drittenpreis gratuliert der Deutschen Vizemeisterin Ann-Kathrin Graumann. Mit Pistole und Revolver zählt die junge Erwachsene mit zu den erfolgreichsten Kühbacher Schützen. Die „Deutsche Meisterschaft“ wird zentral in Philippsburg durchgeführt.

Kühbach(fsk) Sie schaut aus wie eine junge Studentin – sie ist eine junge Studentin- aber Vorsicht: die junge Dame schießt scharf! Ann Kathrin Graumann wurde beim Jahresabschluss der Großkalibergruppe der Feuerschützen mit der Silber- Medaille des BDS (Bund Deutscher Sportschützen) geehrt. Seit über einem Jahr trainieren Ann-Kathrin, ihre Schwester Marleen und Vater Alexander in Kühbach. „Die Trainingsbedingungen sind hier optimal“, so Ann-Kathrin Graumann. Mit Revolver und Pistole schießt sie auf Fallscheibenziele aus Stahl. „Zielerfassung, Geschwindigkeit und Treffsicherheit, das sind die wichtigsten Faktoren“, so Ann Kathrin. „Die Feuerschützen Kühbach freuen sich und sind stolz, dass die Jugendförderung auch im Großkaliberbereich Wirkung zeigt“, so Vorstand Erich Drittenpreis. Während Ann-Kathrin vorwiegend mit den Kurzwaffen übt, trainiert ihre jüngere Schwester Marleen lieber mit der Flinte. „Der Vater hat uns schon eine gewisse Leidenschaft für den Schießsport mitgegeben“, so Marleen. Sie wurde immerhin siebte bei der Bayerischen Meisterschaft. „Ausbildung, Studium und Training, sind nicht einfach unter einen Hut zu bringen“, konstatiert Vater Alexander. „Darum sind wir sehr froh, hier in Kühbach unser Training fokussiert gestalten zu können“. Das freute auch den sichtlich gerührten Vorstand Erich Drittenpreis. „Leistungen im Großkaliberbereich sind aufgrund der strengen Gesetze heute nicht mehr selbstverständlich. Wir sind froh, dass der BDS mit seinen vielen Disziplinen gerade der Jugend

BDS Silber DM2013

So schön kann Silber glänzen! Ann-Kathrin Graumann hat sich auch noch „Bronze“ geholt, ebenso wie Wolfgang Bogenrieder.

entgegenkommt“. Dieses vielfältige Angebot unterscheidet den BDS vom DSB und bringt dem BDS in Bayern viele Neumitglieder. Ausüber 100 verschiedenen Disziplinen kann je nach Können und Neigung gewählt werden. Fast schon untergegangen bei der Ehrung ist der dritte Platz von Ann-Kathrin Graumann mit der 9mm Pistole, ebenfalls bei der Deutschen und der ebenfalls tolle dritte Platz von Wolfgang Bogenrieder mit dem KK-Gewehr, seiner Lieblingsdisziplin. Josef Gassmann (12.)und Alexander Graumann (10.) belegten ebenso gute Platzierungen.

Die Feuerschützen scheinen doch ziemlich viel richtig zu machen: eine breit aufgestellte Jugendarbeit, vom Bogenschießen über das Lichtgewehr zum Luftgewehr und dann zum Kleinkaliber. Aufbauarbeit und Förderung der jungen Erwachsenen beim Großkalibersport. Viele spannende Disziplinen auf unterschiedlichste Ziele und Entfernungen. Da scheinen die Weichen für den einzigen Verein im Landkreis der dies alles aus einer Hand anbietet gut gestellt zu sein.

Bericht und Bilder: Gerald Andersson

 

This entry was posted in Allgemein, Meisterschaften, Presse, Sportliches. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage: Trage bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.