44. Ordentlichen Mitgliederversammlung

Am 24. Januar hatten die Feuerschützen Kühbach wieder zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen.

Mitgliederversammlung der Feuerschützen Kühbach e. V.: 23.Januar 2016

Mitgliederversammlung der Feuerschützen Kühbach e. V.: 23.Januar 2016

Traditionell begrüßte 1. Schützenmeister James (Erich) Drittenpreis die anwesenden Mitglieder, insbesondere die Ehrenmitglieder, Knöferl Dora, Bergmeir Ingrid, Lunglmeir Konrad und Schlämmer Rudi. Leider mussten die Vertreter des Patnervereins aus dem bayerischen Wald, ihre Teilnahme, wetterbedingt in diesem Jahr absagen.

Am Beginn seines Berichts bedankte sich Drittenpreis bei der gesamten Vorstandschaft für die Arbeit des vergangenen Jahres. Auch einen großen Dank sprach Dittenpreis den anderen engagierten Vereinsmitgliedern aus. Neben den Schießleitern, den Wirten und deren Helfern erwähnte er insbersonders Knöferl Dora, die die Wirtskasse und die Schlüssel immer so zuverlässig verwaltet und Familie Eckmayer für 42. Jahre Schlüsseldienst und Alex Graumann für seine Arbeit bei unserer BDS – Gruppe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zu den wichtigsten Veranstaltungen zählte der Schützenmeister das Königs- und Volksschießen:

– Schützenkönig: Helmut Toll
– Jungendschützenkönig : Dominique Kropfhammer
– 1. Ritterin: Barbara Haaser
– 2. Ritterin: Sabine Mengel
– 3. Ritter: Leonhard Knoll

Das beste Ergebnis bei der Heinz Willms Scheibe schoss im vergangenen Jahr, Bernd Niedermeier.

Zur elektronischen Schießkladde, die im Jahr 2015 eingeführt wurde, konnte Drittenpreis nur erwähnen: „Es läuft und wir werden diese weiter ausbauen.“ Auch die, durch Karl Gamperl jetzt hängend, umgebauten 50m Stände funktionieren jetzt sehr gut, stellte der Schützenmeister fest. Dank der Konstruktion von Karl Gamperl musste kein neuer Kugelfang gebaut werden. Auch zu den elektronischen Ständen gab es Informationen. Da diese immer wieder ausgefallen sind, haben wir nach Lösungen gesucht um die Stände vernünftig nutzen zu können. Der 1. Vorschlag war, das Ganze auf Seilzug umzubauen. Der 2.Vorschlag, neue Elektronische Anlagen die 100% funktionieren. Es gab auch 2 Angebote, allerdings ohne Referenzen. Dann hat sich Sportleiter Kostas Rizoudis nochmal mit der Firma Häring in Verbindung gesetzt und erfahren, dass die Technik weiterentwickelt wurde. Das Angebot über: 3 neue Platinen, neue Software, Support, Montage und Inbetriebnahme der Stände durch einen Mitarbeiter der Firma Häring (inkl. Gewährleistung) kostete dem Verein knapp 2500 Euro und die Stände funktionieren nun „super“. Auch konnte die Duellanlage im geschlossenen Schießstand 2015 fertiggestellt werden.

Drittenpreis kündigte an, dass bei der 1. Ausschusssitzung 2016 ein Ausschuss gebildet wird, der sich mit dem Thema „Neubau Vereinsheim“ befasst. In der nächsten Mitgliederversammlung wird es die Ergebnisse (Planung, Kosten, Zuschüsse, Zeitrahmen) geben, dann sind die Mitglieder gefragt. Am Ende seines Berichts ehrte Drittenpreis noch Kostas Rizoudis für sein Engagement der letzten Jahre.

Nach dem Kassenbericht, der von Bettina Drittenpreis vorgetragen wurde und dem Bericht der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft entlastet und es folgte der Bericht des Sportleiters, Kostas Rezoudis.

Rizoudis berichtete über die Vereinsmeisterschaft, die Gaumeisterschaft, die Bezirksmeisterschaft und die bayerische Meisterschaft. Auch haben im vergangenen Jahr wieder Mitglieder der Feuerschützen an deutschen Meisterschaften teilgenommen. Der Sportleiter informierte auch darüber, dass 2016 eine zweite KK-Mannschaft angemeldet wurde und äußerte den Wunsch, im nächsten Jahr eine GK-Mannschaft für Rundenwettkämpfe anmelden zu können.

Die in der Einladung angekündigten Änderungen der Arbeitsdienst- und Gebührenordnung wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

This entry was posted in Allgemein, Presse, Sportliches, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage: Trage bitte das Ergebnis ein: *